Garantiefonds Hochschule

Durch die Förderung der Otto Benecke Stiftung e.V. nach dem Garantiefonds wurden seit 1965 mehr als 500.000 Zuwanderinnen und Zuwanderer bei der Fortsetzung und Ergänzung ihrer Ausbildung in Deutschland unterstützt.

Das Förderprogramm richtet sich an junge Migrantinnen und Migranten, die in Deutschland die Hochschulreife erwerben wollen, sich auf ein Hochschulstudium vorbereiten und eine akademische Laufbahn anstreben und die als Flüchtlinge, jüdische Immigranten oder Spätaussiedler bzw. deren Angehörige in Deutschland leben. Zweck ist die alsbaldige gesellschaftliche Eingliederung, insbesondere die Fortsetzung der im Herkunftsland unterbrochenen Ausbildung.

Rechtsgrundlage sind die „Richtlinien zur Förderung junger Zuwanderinnen und Zuwanderer zur Vorbereitung und Durchführung eines Hochschulstudiums „Garantiefonds – Hochschulbereich (RL-GF-H)“ vom 05.09.2016 BAnz AT 20.09.2016 B1 20.09.2016.
PDF-Datei zum Herunterladen: Richtlinien GF-H

Vor Aufnahme in die Förderung der Otto Benecke Stiftung e.V. ist ein Beratungsgespräch bei der örtlich zuständigen Bildungsberatung Garantiefonds Hochschule zwingend vorgesehen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie auf der Seite Bildungsberatung GF-H

Zuwendungsgeber

Das Förderprogramm wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105 - 107
53175 Bonn

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail!

Heinz Harpers
Tel: 0228-8163 -129
Fax: 0228-8163 -100
E-Mail: Garantiefonds@obs-ev.de

 

Informationsmaterial

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de