Berufsorientierung live und digital in Berlin

Im Mai kamen die Partnerorganisationen im Projekt KAUSA-Transfer JOBWALK zu einem ersten Netzwerktreffen in Berlin zusammen: Mitarbeitende der Otto Benecke Stiftung sowie der beiden Verbundpartner Ausbilden. Arbeiten. Unternehmen e.V. (Augsburg) und BWK BildungsWerk in Kreuzberg GmbH (Berlin).

KAUSA-Transfer möchte Unternehmen und junge Menschen mit Migrationshintergrund für die duale Ausbildung gewinnen. Bei einer Art „Schnitzeljagd“ zum Thema Berufsorientierung – dem sogenannten JOBWALK –, werden junge Menschen spielerisch via App auf dem Smartphone und GPS zu Ausbildungsbetrieben ihrer Umgebung geführt. Die Betriebe stellen auf der Plattform ihre Ausbildungsberufe in kurzen Videos vor, sobald sich die Jugendlichen dem jeweiligen Standort nähern.
JOBWALK wurde vom BWK BildungsWerk in Kreuzberg GmbH (Träger der ehemaligen KAUSA-Servicestelle Berlin) in Berlin entwickelt und erprobt. Nun soll das erfolgreiche Projekt in die Region Bonn/Rhein-Sieg übertragen werden. Ein weiterer Standort ist Augsburg.

Auf dem Netzwerk-Treffen am 12. Mai konnten konkrete Ideen zur Umsetzung des Projektes in Bonn/Rhein-Sieg und Augsburg besprochen werden.
Nach einem theoretischen Input wurden die Teilnehmenden auch praktisch aktiv: Gemeinsam mit der Internationalen Förderklasse einer Berliner Berufsschule konnten die Projektmitarbeitenden um die Wette laufen und live miterleben, wie ein JOBWALK abläuft. Entlang der Spree und rund um den Alexanderplatz hatten sie die Gelegenheit, in kurzer Zeit zahlreiche Unternehmen vor Ort kennenzulernen. Deutlich wurde, dass der interaktive Ansatz den Jugendlichen viel Spaß macht – beim Entdecken der Unternehmen wurde viel und herzlich gelacht.

Nun wollen wir eine „Schnitzeljagd nach Berufen“ in unserer Region Bonn/Rhein-Sieg anbieten und somit auf die duale Ausbildung aufmerksam machen. Für das erfolgreiche Gelingen eines JOBWALKS benötigen wir Ihre Unterstützung:
Wir suchen Unternehmen, die sich und ihre Ausbildungsberufe filmisch präsentieren möchten. Gerne erstellen wir für Ihr Unternehmen ein Video. Die Filme sind 1-2 Minuten lang.

Wenn Sie schon einen Film haben, können Sie uns diesen gerne zur Verfügung stellen. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um Jugendliche, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, auf sich aufmerksam zu machen.

Haben Sie Lust sich zu beteiligen? Dieses Projekt ist kostenlos und absolut unverbindlich.

Falls Sie als Unternehmen, Schule oder anderweitiger Träger der Jugendhilfe bei diesem innovativen Projekt mitmachen möchten, nehmen Sie gerne Kontakt auf:

Hafize Sağlam (Projektleiterin) 
Hafize.Saglam@obs-ev.de   
Tel: 0228 8163-183              

Das KAUSA-Transfer-Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen der Initiative Bildungsketten.

Weitere Informationen finden Sie auf der OBS-Projektseite.

 

Contact

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de