Gerhart Baum wird 90 – Die OBS gratuliert einem guten Freund

Gerhart Baum wurde am 28. Oktober 1932 in Dresden geboren. Kriegs- und Nachkriegszeit haben ihn geprägt: „Man entwickelt Kräfte, die im normalen Leben gar nicht nötig sind“, so Baum. Aber es hat ihm geholfen, zuzupacken, auszuhalten. Das tut er weiterhin unermüdlich. Auf die Frage, was ihn fit hält, antwortet er mit Goethe: „Tätig bleiben!“

Gerhart Baum hat Jura studiert, ist Rechtsanwalt und seit 1954 Mitglied der FDP. Hier engagierte er sich zunächst bei den Jungdemokraten, insbesondere für die Durchsetzung der Grundrechte und in der sozial-liberalen Koalition für eine neue Deutschland- und Ostpolitik.

Hier einige Stationen seines politischen Lebens:

  • 1966-1968 Bundesvorsitzender der Jungdemokraten
  • 1966-1998 Mitglied im FDP-Bundesvorstand
  • 1969-1973 Mitglied im Rat der Stadt Köln, Vorsitzender der FDP-Fraktion
  • 1972-1994 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • 1972-1978 Parlamentarischer Staatssekretär bei den Bundesinnenministern Hans-Dietrich Genscher und Werner Maihofer
  • 1978-1982 Innenminister im zweiten Kabinett von Helmut Schmidt

Auch als Anwalt setzte und setzt sich Gerhart Baum für den Schutz von Bürgerrechten ein: Er hat die Opfer des Ramstein-Unglücks, die Angehörigen des Concorde-Unglücks und anderer Flugzeugunglücke vertreten. Außerdem war er Anwalt der sowjetischen Zwangsarbeiter gegen die Bundesregierung und ist Anwalt der Mehrzahl der Betroffenen der Loveparade-Katastrophe. 2022 vertrat er die Hinterbliebenen der Opfer des Münchner Olympia-Attentats – Ergebnis war eine Anerkennungsleistung in Höhe von 28 Mio. Euro für die Hinterbliebenen.

Dr. Lothar Theodor Lemper: "Wir gratulieren Gerhart Baum von Herzen zu seinem 90. Geburtstag. Wir wünschen ihm beste Gesundheit und Energie für das neue Lebensjahr. Wir sind stolz, ihn zum Freund zu haben und freuen uns, wenn er als Experte unsere Veranstaltungen bereichert."

Contact

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de