JUROMA feiert den Internationalen Tag der Roma in Köln und Düsseldorf

Anlässlich des Internationalen Tages der Roma am 8. April 2016 veranstaltet das Projekt JUROMA – junge Roma aktiv – in Köln und Düsseldorf jeweils eine Informations- und Diskussionsveranstaltung. Eingeladen sind Eltern und Jugendliche aus der Community der Roma.

Gesprochen wird zunächst über Bedeutung dieses Tages, an dem vor 45 Jahren Repräsentanten aus 25 Ländern die Romani Union gründeten und beschlossen, beleidigende Fremdzuschreibungen durch die Eigenbeschreibung „Roma“ (Mensch) zu ersetzen.

Mentorinnen und Mentoren des Projekts diskutieren, welche Rolle Bildung und Ausbildung im Prozess der Überwindung von Diskriminierung und Ausgrenzung spielen. Mit dabei: der Jugendmigrationsdienst, dessen Angebote im Rahmen des Projekts ebenfalls zur Verfügung stehen.

Aktive des Projekts stehen für persönliche Gespräche zu Fragen rund um Schule und Berufsausbildung zur Verfügung.

Erwartet werden bis zu 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Einen festlichen Rahmen erhalten die Veranstaltungen durch die musikalische Begleitung junger Roma-Bands und ein kleines Buffet.

Veranstaltungsorte:

Jugendmigrationsdienst der Arbeiterwohlfahrt, Venloer Wall 15, 50672 Köln

Jugendzentrum, An der Icklack, Höher Weg 12, 40233 Düsseldorf

Contact

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de