25. Forum Migration verschoben

Leider ist ein persönliches Zusammentreffen so vieler Menschen vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Zahlen nicht verantwortlich. Deshalb müssen wir unser Forum schweren Herzens noch einmal verschieben. Wir bedauern das sehr – auch wegen eines interessanten Programms.

Selbstverständlich möchten wir Sie auch im kommenden Jahr zu unserer Veranstaltung begrüßen und werden Sie informieren. Geplant ist unser 25. Forum Migration nach der Sommerpause 2022.

 

 

10.00 Uhr            

Eröffnung
55 Jahre Otto Benecke Stiftung e.V. - Die Kraft der guten Gründe

Begrüßung
Dr. Lothar Theodor Lemper, Geschäftsführender Vorsitzender der Otto Benecke Stiftung e.V.

10.15 UhrGrußworte
Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln
Eberhard Diepgen, Regierender Bürgermeister von Berlin a.D. und Vorsitzender des Kuratoriums der Otto Benecke Stiftung e.V.
Prof. Dr. Rita Süssmuth, Präsidentin des Deutschen Bundestages a.D.
Dr. Joachim Stamp, Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen
Thomas Thomer, Ministerialdirigent im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
11.15 Uhr               Bildungsgerechtigkeit
Unwahrscheinlich erfolgreich – Sozialer Aufstieg in der Einwanderungsge-sellschaft – und was ihn so schwermacht
Prof. Dr. Andreas Pott
, Professor für Sozialgeografie und Direktor des Insti-tuts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS), Universität Osnabrück
11.45 UhrPodiumsdiskussion Bildungsgerechtigkeit
Prof. Dr. Andreas Pott, Universität Osnabrück
Dr. Carolin Butterwege, Die Linke
Berivan Aymaz, MdL NRW, Sprecherin für Integrationspolitik, Flüchtlingspolitik und Internationales/Eine Welt, GRÜNE angefragt
N.N., CDU*
N.N., SPD *
N.N., FDP *
12.45 UhrMittagsimbiss im Gürzenich
13.45 Uhr Eine Stadt im Widerspruch
Die guten Gründe der Kölner für eine bunte Gesellschaft – Eine humoristische Betrachtung
Dr. Martin Stankowski
, Stadthistoriker
14.05 UhrBildungsdiskurs zwischen Diversität und Rechtsextremismus – eine kritische Betrachtung
Mohamed Amjahid
, Journalist u. Buchautor
14.25 Uhr Rechtsextremismus: Alte Bekannte und neue Beobachtungsfelder des Verfassungsschutzes
Stephan J. Kramer
, Präsident des Amtes für Verfassungsschutz Thüringen
14.45 Uhr

Podiumsdiskussion: Rechtsextremismus - Neue Herausforderungen für die politische Bildung
Dr. Lale Akgün, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
Stephan J. Kramer, Präsident des Amtes für Verfassungsschutz Thüringen
Aiman A. Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime
Rabea Müller, Imamin der Muslimischen Gemeinde Rheinland des Liberal-
Islamischen Bundes in Köln

Mohamed Amjahid, Journalist und Buchautor

16.15 UhrSchlusswort
Dr. Lothar Theodor Lemper,
Geschäftsführender Vorsitzender der Otto Benecke Stiftung e.V.
16.30 UhrEnde

Gesamtmoderation der Veranstaltung: Joachim Frank, Chefkorrespondent der DuMont Mediengruppe, Buchautor, Köln      

 

Das FORUM MIGRATION wird gefördert vom

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Projektleiter

Salim Bölükbasi
Tel.: 0228 8163-117
Fax: 0228 8163-400
E-Mail: Salim.Boeluekbasi@obs-ev.de

 

Programm zum Download

Das Programm können Sie hier herunterladen.

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de