Birlikte - Miteinander

Das seit August 2017 laufende Projekt "Birlikte – Miteinander" dient der Radikalisierungsvorbeugung gefährdeter muslimischer Jugendlicher und junger Erwachsener und hat seinen Schwerpunkt im Dinslakener Stadtteil Lohberg. Neben der Schulung von Mentoren aus der Zielgruppe, die einen positiven Einfluss auf ihre peer groups ausüben sollen, wird eine Vertiefung der Elternarbeit vor Ort ebenso angestrebt wie eine Förderung des interreligiösen Dialogs.

Durch das Aufzeigen struktureller und biographischer Ursachen werden potenziell Betroffene für Radikalisierungstendenzen sensibilisiert. Im Erlernen des Umgangs mit Ausgrenzungs- und Diskriminierungserfahrungen, die häufig eine Rolle in Radikalisierungsprozessen spielen, werden Jugendliche in ihrer Persönlichkeit gestärkt und auf diese Weise die Anfälligkeit für extremistische Agitation gemindert.

Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Projektes werden – etwa im Rahmen von Workshops – Möglichkeiten der gesellschaftlichen Partizipation und Teilhabe aufgezeigt. Zudem sollen die örtlichen Moscheegemeinden für Kooperationen gewonnen werden. Sie sollen stärker in die bestehenden Strukturen der lokalen Jugendarbeit eingebunden und zu Maßnahmen der fachlichen Qualifizierung ihrer eigenen Jugendarbeit ermächtigt werden.

Projektpartner

Das Projekt wird in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Dinslaken-Voerde durchgeführt.

Zuwendungsgeber

Das Modellprojekt "Birlikte - Miteinander" wird

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Projektleitung

Benjamin Kowitzke
Tel.: 0228 8163-115
Fax: 0228 8163-100
E-Mail: Benjamin Kowitzke

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de