Foren und Veranstaltungen

Foto: Hans-Theo Gerhards

22. FORUM MIGRATION

Das 22. FORUM MIGRATION findet am 30.11.2017 im Post Tower Bonn statt.

Die Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft hängt nicht zuletzt davon ab, junge Migrantinnen und Migranten erfolgreich in den deutschen Arbeitsmarkt zu integrieren. Die Teilhabe junger Menschen mit Migrationsgeschichte an beruflicher Ausbildung und Beschäftigung wird allerdings durch eine Vielzahl rechtlicher und organisatorischer Hindernisse eingeschränkt. Dies beginnt bei der Kompetenzfeststellung und den Problemen bei der Anerkennung erworbener Qualifikationen und reicht über unzureichende Unterstützungsangebote oder Unsicherheiten auf Seiten kleiner und mittlerer Betriebe. Hinzu kommen eine große Heterogenität der Bildungsvoraussetzungen auf Seiten der Zuwanderer ebenso wie die Auswirkungen von Fluchterfahrungen oder Unsicherheiten ihres Aufenthaltsstatus.

Gesetzgeber, Verbände und Initiativen haben nicht erst seit der Flüchtlingszuwanderung des Jahres 2015 eine Vielzahl neuer Programme und Maßnahmen auf den Weg gebracht, um jungen Migranten den Zugang zur beruflichen Bildung und zum Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Auf unserem 22. FORUM Migration wollen wir die Herausforderungen für die Zukunft herausarbeiten sowie eine vorläufige Bilanz ziehen. Als Referentinnen und Referenten haben wir dazu Experten aus Wissenschaft, Verbänden, Unternehmen und Politik eingeladen. Mit der Veranstaltung richten wir uns an Akteure aus dem Bildungs- und Qualifizierungsbereich, Verantwortliche in Kommunen, Arbeitsverwaltungen und Unternehmen sowie an Ehrenamtliche und andere Interessierte.

Einzelne Beiträge der Veranstaltung sind in der Schriftenreihe der Akademie für Migration und Integration veröffentlicht.

Das FORUM MIGRATION wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.  

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105 - 107
53175 Bonn

Leitung

Dr. Uwe Wenzel
Tel.: 0228 8163 -212
Fax: 0228 8163 -400
>>E-Mail: Dr. Uwe Wenzel

Projektleiter

 

Salim Bölükbasi
Tel.: 0221/2724399-13
Fax: 0221/2724399-20
E-Mail: >> Salim Boeluekbasi