Virtuelles Seminarzentrum (russ.)

Virtuelles Seminarzentrum der Otto Benecke Stiftung e.V.

 

Im Rahmen der Hilfen der Bundesregierung für die deutsche Minderheit in Russland und Kasachstan arbeitete die Otto Benecke Stiftung e.V. von 2000 – 2009 im Auftrag der GTZ mit Organisationen der Jugend der deutschen Minderheit zusammen.

Ziel war eine nachhaltige Qualifizierung der Jugendarbeit der deutschen Minderheit.

Dabei entwickelte die OBS e.V. im Laufe der Jahre eine Reihe von Seminaren, die in Zusammenarbeit mit Multiplikatoren vor Ort durchgeführt wurden.

Zur Erhöhung der Reichweite der Maßnahmen wurden die Beschreibungen, Programme und Materialien der modular aufgebauten Seminare in russischer Sprache als „Virtueller Seminarpool der OBS" vom Deutsch-Russischen Haus in Moskau in das Internet gestellt.

Der virtuelle Seminarpool umfasst Seminare mit folgenden Schwerpunkten:

/ Berufsorientierung für junge Menschen

/ Fortbildung für Mitarbeiter in der Jugendarbeit

Förderung von Kontakten nach Deutschland und Europa

Unter der Web-Adresse http://drh-moskau.ru/obs/ können diese nach wie vor abgerufen und kostenlos herunter geladen werden.

Das Virtuelle Seminarzentrum wurde im Jahr 2000 von der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) angestoßen und auch finanziert. Im Januar 2011 ist die Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) GmbH in die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) gmbH übergegangen.

Kontakt:

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105 - 107
53175 Bonn

Tel.: 0228 8163 -0
Fax: 0228 8163 -300 
>>E-Mail: OBS e.V.