IQ Netzwerk Berlin

Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung (ZEA)

Logo IQ-Netzwerk Berlin

Das Projekt "Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung (ZEA)" wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ gefördert. Koordiniert wird das IQ Landesnetzwerk Berlin von der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen. Das Angebot der ZEA wendet sich an alle Personen, die im Ausland eine Berufsqualifikation erworben haben und sich über die Anerkennung (Prüfung der Gleichwertigkeit) dieser Berufsqualifikation informieren möchten. Die Beratung richtet sich neben Neuzuwanderern auch an Personen, die bereits länger in Berlin leben. Die Beraterinnen und Berater der ZEA unterstützen Antragsteller/-innen bzw. Interessierte, vor, während und nach dem Anerkennungsverfahren. Neben der Anerkennungsberatung bildet die Qualifizierungsberatung einen weiteren Arbeitsschwerpunkt. Hier werden Personen, die eine Teilanerkennung oder Auflagen im Anerkennungsverfahren erhalten haben unterstützt, eine geeignete Qualifizierungsmaßnahme zu finden. 

Das Angebot der Zentralen Erstanlaufstelle Anerkennung umfasst:


Anerkennungsberatung

  • Information zu den gesetzlichen Grundlagen der Anerkennung von Berufsqualifikationen in Deutschland
  • Prüfung, ob ein Anspruch / eine Chance auf ein Anerkennungsverfahren besteht
  • Klärung, welchem deutschen Beruf die ausländische Qualifikation entspricht (Referenzberuf / Äquivalenz)
  • Informationen über Kosten und Dauer des Anerkennungsverfahrens und darüber, welche Unterlagen für die Antragstellung eingereicht werden müssen
  • Beratung zur Antragstellung und Vorbereitung des Anerkennungsverfahren
  • Beratung von Anerkennungsinteressierten aus dem Ausland


Qualifizierungsberatung

  • Beratung zum weiteren Vorgehen nach Erhalt des Anerkennungsbescheids
  • Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Weiterbildungsangeboten oder Anpassungsmaßnahmen im Kontext der beruflichen Anerkennung


Die Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung berät auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Portugiesisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Arabisch.


Arbeitgeberservice und Multiplikatorenschulungen

  • Beratung von Arbeitgebern (kleine und mittlere Unternehmen), die Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen einstellen möchten
  • Mitarbeiter/-innen der Arbeitsmarktverwaltung werden in regelmäßigen Veranstaltungen zum Thema Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen geschult.

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifikation (IQ)" wird gefördert durch:       In Kooperation mit:
Logo BMAS
Logo ESF
Logo EU
Logo Zusammen Zukunft Gestalten
Logo BMBF
Logo Bundesagentur für Arbeit

Kontakt
Otto Benecke Stiftung e.V.
Zentrale Erstanlaufstelle Anerkennung
Kaiser-Friedrich-Str. 90
10585 Berlin

Tel.: 030-3450 569 0
zea-berlin@obs-ev.de