JUMPin.NRW: Junge Ehrenamtliche bei den Vereinten Nationen und im Haus der Geschichte Bonn

Das Programm JUMPin.NRW richtet sich an junge Ehrenamtliche mit Migrationshintergrund zwischen 18 und 28 Jahren, die dauerhaft in Nordrhein-Westfalen wohnen.

Am 31. Oktober 2018 besuchte die JUMPin-Gruppe den UN Campus sowie die Dauerausstellung Unsere Geschichte – Deutschland seit 1945 im Haus der Geschichte in Bonn.

Im Zuge einer Führung über den UN Campus und das ehemalige Abgeordnetenhaus der Bundesrepublik Deutschland erhielten die Teilnehmenden umfassende Informationen über das System, die Hauptaufgaben, die Mission und die Einsatzgebiete der Vereinten Nationen. Ein besonderer Schwerpunkt lag auf der Erläuterung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung, wie sie in der UN Charta festgeschrieben sind. Zusätzlich lernten die Teilnehmenden die wichtigsten wirtschaftlichen und politischen Institutionen der Stadt Bonn aus der Vogelperspektive, dem 28. Stock des „Langen Eugen“, kennen.

Auch im Haus der Geschichte erhielten die JUMPin-Teilnehmenden eine Führung und begaben sich auf eine Zeitreise durch die deutsche Geschichte und die politische Entwicklung der beiden deutschen Staaten nach 1945. Der Weg zur Wiedervereinigung sowie wirtschaftliche und kulturelle Geschichte waren weitere Stationen. Auf dem Weg entdeckte die Gruppe vielfältige historische Objekte aus Alltag, Kultur, Wirtschaft und Weltgeschehen.

Die jungen Ehrenamtlichen zeigten sich beeindruckt sowohl vom breiten Tätigkeitsspektrum der Vereinten Nationen als auch von der vielfältigen Ausstellung im Haus der Geschichte. Die dort gewonnenen, umfangreichen Erkenntnisse über die Entwicklung der politischen Strukturen und aktuellen gesellschaftlichen Strömungen in Deutschland werden auch zukünftig eine wichtige Basis für ihr ehrenamtliches Engagement bilden.

Das Projekt JUMPin.NRW wird gefördert vom

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de