Kommunikationstraining und Teambuilding für junge Ehrenamtler im Programm JUMPin.NRW

Das Programm JUMPin.NRW richtet sich an junge Menschen mit Migrationshintergrund zwischen 18 und 28 Jahren aus Nordrhein-Westfalen (NRW), die sich ehrenamtlich engagieren.

15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus sieben Herkunftsländern wurden 2018 in die 7. Staffel aufgenommen. Sie sind aktiv in den Bereichen Flüchtlingshilfe, Kinderbetreuung, Migrantenorganisationen, Alltagsbegleitung, Bildungsarbeit und Lokalpolitik.

Vom 11. bis 13. Mai 2018 kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu einem Kennenlernwochenende in Haltern am See zusammen. Unter Anleitung von einem professionellen Trainer erarbeiteten sie in vielfältigen Übungen intensiv die Themen Kommunikation und Rhetorik. Ebenfalls wurden Strategien zur Problemlösung im Team entwickelt. Hier kamen didaktische Mittel aus den Bereichen Spiel- und Erlebnispädagogik zum Einsatz.

Ein besonderer Schwerpunkt lag auf Maßnahmen zum Teambuilding, da die Programmteilnehmerinnen und -teilnehmer das ganze Jahr über gemeinsam Seminare und Veranstaltungen wie z.B. Gespräche mit Politikern absolvieren. Zudem erarbeiteten sie in Kleingruppen Konzepte für ehrenamtliche Projekte. Hierfür ist ein starker Gruppenzusammenhalt von großer Bedeutung.

Die jungen Erwachsenen haben einen sehr freundschaftlichen und tragfähigen Kontakt zueinander aufgebaut und diskutierten intensiv die sie verbindenden Themen Ehrenamt, Migration, Ausbildung und Zukunftsperspektiven. Durch die vielfältigen Übungen wurde nicht nur die Kontaktaufnahme untereinander sehr befördert, sondern auch der interkulturelle Austausch, den alle Teilnehmer als sehr interessant und bereichernd empfanden.

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105 - 107
53175 Bonn

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de