Alumni-Netzwerk YOU.NG erfolgreich gestartet

Am 30. März 2017 veranstaltete das Alumni-Netzwerk YOU.NG im Deutschen Bundestag ein Zukunftsgespräch zum Thema „Chancen und Herausforderungen der Deutschen Minderheitenarbeit in Mittel- und Osteuropa“.

Bei dieser Gelegenheit präsentierte sich die Young Networking Group (YOU.NG) erstmals in der Öffentlichkeit: YOU.NG sind Absolventen des Qualifizierungsprogramms YOU.PA (Young Potentials Academy). YOU.PA wird seit zehn Jahren von der Otto Benecke Stiftung e.V. durchgeführt und vom Bundesministerium des Innern (BMI) gefördert. Das Programm bietet jungen Menschen, die sich ehrenamtlich für Minderheitenfragen engagieren, umfangreiche Fortbildungen in diversen Bereichen der Bildungsarbeit, um so die Arbeit der Organisationen der Deutschen Minderheiten in mittel- und osteuropäischen Ländern zu stärken.

YOU.NG möchte hier anknüpfen und die schon jetzt erfolgreiche Arbeit für die deutsche Minderheit weiterentwickeln. Hauptziel des Netzwerkes ist die weitere Vernetzung und Vertiefung der Zusammenarbeit aller in der Deutschen Minderheitenarbeit tätigen Akteure wie Vereine, Verbände, Organisationen, Stiftungen, Institute, Medien u.v.m. YOU.NG wird den Nachwuchs nachhaltig einbinden und zukunftsorientierte Veranstaltungsangebote schaffen.

Der erste Meilenstein wurde mit dem Zukunftsgespräch erreicht. Die Vertreter/innen von YOU.NG konnten den Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, den Parlamentarischen Staatssekretär a.D. Dr. Christoph Bergner MdB, den Geschäftsführenden Vorsitzenden der Otto Benecke Stiftung e.V., Dr. Lothar Theodor Lemper, sowie ranghohe Vertreter/innen der Dachverbände aus Rumänien, Polen, der Slowakei und der Tschechischen Republik sowie Vertreter der Botschaften Ungarns und der Slowakei, des Instituts für Auslandbeziehungen (IFA) und des Goethe-Instituts Ungarn begrüßen.

Die Teilnehmenden der Dachverbände beschrieben die Situation der deutschen Minderheit in ihrem jeweiligen Herkunftsland: Trotz vieler historisch bedingter Unterschiede bestehen vor allem im Bereich der Jugendarbeit parallele Bedarfe insbesondere bei der Schaffung zeitgemäßer Formate und der Einbindung der nachwachsenden Generationen.

In offenen und lebhaften Diskussionen wurde der Grundstein gelegt für eine effektive Zusammenarbeit der Dachverbände und des Alumni-Netzwerkes YOU.NG.

Mit YOU.NG wurde ein neuartiges Format ins Leben gerufen, das eine neue Dynamik in die Minderheitenarbeit in Mittel- und Osteuropa bringt. Mit Spannung werden zukünftige YOU.NG-Initiativen erwartet.

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de