Austausch mit Otto Fricke, MdB (FDP) in Berlin

Am 24. Februar fand ein Gespräch zwischen dem FDP-Bundestagsabgeordneten Otto Fricke, dem Geschäftsführenden Vorsitzenden der OBS, Dr. Lothar Theodor Lemper, und dem OBS-Kuratoriumsvorsitzenden Eberhard Diepgen (Regierender Bürgermeister von Berlin a. D.), in Berlin statt.

Der Rechtsanwalt Otto Fricke (Jahrgang 1965) ist seit 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages und haushaltspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und seit diesem Jahr Kuratoriumsmitglied der OBS. Neben den aktuellen migrationspolitischen Themen und den damit verbundenen Herausforderungen für Deutschland und Europa standen die Chancen der Fachkräftesicherung und Qualifizierung von jungen Menschen mit Zuwanderungsgeschichte im Vordergrund des Gesprächs. Dass Politik Zahlenmenschen braucht, so Otto Fricke, bedeute eine „verantwortungsvolle, nachhaltige und bildungsorientierte Wirtschaftspolitik“. Umso wichtiger sei es, so Dr. Lothar Theodor Lemper, den akuten Problemen und Chancen einer modernen Migrationspolitik mit innovativen Instrumenten zu begegnen; dass die OBS dazu in der Lage sei, beweist sie seit über 55 Jahren durch ihr Engagement in der Integrationsarbeit.

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de