Internationaler Roma-Tag – JUROMA stellt sich vor

Am 8. April 2016, dem Internationalen Tag der Roma, präsentierte das Projekt JUROMA in Düsseldorf und Köln seine Arbeit. Fast 300 Gäste kamen - aus der Community, aus Politik und Verbänden.

In einem festlichen Rahmen mit Musik, Poesie und kleinem Buffet wurde zunächst die Historie des Roma-Tages beschrieben, der seit 45 Jahren gefeiert wird. Er gilt als Anfang der Roma-Bürgerrechtsbewegung, die seither die Geschichte der Roma wach hält, sich gegen ihre Diskriminierung wendet und für ihre gesellschaftliche Teilhabe einsetzt.

Anschließend stellten Mentor/innen ihre zahlreichen Projektaktivitäten vor, mit denen sie jungen Romnija und Roma eine Perspektive für eine gleichberechtigte Teilhabe in Schule und Berufsausbildung aufzeigen. Mit dabei waren Vertreter/innen der Jugendmigrationsdienste der Arbeiterwohlfahrt Köln und der Diakonie Düsseldorf, die Partner des Projekts sind. Sie erläuterten ihre Beratungsangebote für junge Migrant/innen und gaben in Einzelgesprächen weiterführende Informationen und Tipps.

Fotos von der Veranstaltung am 8. April 2016 in Düsseldorf.

Beitrag des ZDF zum Welt-Roma-Tag in Berlin, gesendet in "ZDF-heute" am 8. April2016:
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2713260/Kundgebung-zum-Welt-Roma-Tag-in-Berlin

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de