OBS-Mitglied Burkhart A. Schulz zum 85. Geburtstag

Nach dem Abitur studierte Burkhart Schulz Wirtschaftswissenschaften an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.

Während seiner Studienzeit war er in der studentischen Selbstverwaltung engagiert als Finanzreferent des AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss).

Im Rahmen der AIESEC (größte internationale Studentenorganisation der Wirtschaftswissenschaften weltweit mit insgesamt 780 Lokalkomitees in 124 Ländern) organisierte er 1966 den Austausch von 140 deutschen und japanischen Studierenden, die jeweils drei Monate von einer Firma im Gastland betreut wurden.

Nach dem Examen wurde Burkhart Schulz Geschäftsführer des AStA der Uni Köln, 1968 Geschäftsführer des Deutschen Studentenreisedienstes. 1973 wechselte er in die Geschäftsführung eines großen Bauunternehmens. Nach einigen Jahren wechselte er zu der bekannten Chase Manhattan Bank mit Sitz in Frankfurt. Nach seinem Ausscheiden dort wurde er selbstständig tätig im Immobilienbereich und ist dies bis heute noch.

Aus Leidenschaft zur Sache ist Burkhart A. Schulz seit mehr als 50 Jahren Mitglied der OBS.
Am 15. August wurde er 85 Jahre alt. Vorstandsmitglied Klaus Laepple und der Geschäftsführende Vorsitzende der OBS, Dr. Lothar Theodor Lemper, hatten kürzlich die Gelegenheit, diesen Geburtstag mit ihm nachzufeiern.

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de