PRESSEBERICHT

Erfolgreiche Fachtagung BILDUNGS-BRÜCKEN:AUFSTIEG!

Tagungsbericht     

„Es sind die Eltern, die eine wesentliche Rolle in der frühen Erziehung spielen. Sie prägen Neugier und Ausdauer, unterstützen erste eigene Schritte und Interessen. Sie sind verantwortlich für den Aufbau der ersten Bindungen und prägen die Alltagsbildung. Welche Herkunftssprache sie sprechen, spielt dabei keine Rolle. Sie alle reagieren auf die Bedürfnisse ihres Kindes und wollen zunächst einmal das Beste“ so Ulrich Paschold vom Bundesfamilienministerium.

Unter dem Titel „Eltern stärken – Bildungschancen der Migrantenkinder fördern“ veranstaltete die Otto Benecke Stiftung e.V. (OBS) in Kooperation mit fünf Migrantenverbänden am 22. Oktober eine Fachtagung in Köln. Die am Projekt beteiligten Kooperationspartner DITIB (Türkisch- Islamische Union der Anstalt für Religion e.V.) DMK (Deutsch Marokkanisches Kompetenznetzwerk) FOETED (Türkische Elternvereine in Deutschland e.V.) PHOENIX- Köln e. V und VIKZ (Verband der Islamischen Kulturzentren e.V.) präsentierten, wie die Migrantenverbände Eltern aktivieren. Viele Menschen, die im Bereich Migration und Integration tätig sind, Eltern und Studierende waren der Einladung gefolgt. Die Fachtagung fand im Rahmen des Modellprojektes Bildungs-Brücken: Aufstieg! statt. Das Projekt arbeitet bundesweit in fünfzehn verschiedenen Städten und wendet sich an zugewanderte Eltern, die bisher wenig über die bestehenden Angebote der Familienbildung erreicht werden. Ziel ist es über die frühe Bildung in der Familie zu informieren. Außerdem werden die Eltern gestärkt, die Bildungsverläufe ihrer Kinder aktiver zu begleiten. In Interkulturellen Zentren, Schulen, Kindertagesstätten und Moscheevereinen erhalten die zugewanderten Eltern Informationen in deutscher Sprache. Diese Informationen werden teilweise in Arabisch, in Berberdialekten, in Russisch oder in Türkisch übersetzt, so dass auch Eltern angesprochen werden, die sich unsicher in der deutschen Sprache fühlen. Das Modellprojekt Bildungs-Brücken: Aufstieg! wird von der Otto Benecke Stiftung e.V. in Zusammenarbeit mit fünf Migrantenverbänden bundesweit umgesetzt und vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Eröffnet wurde die Veranstaltung vom Präsidenten der OBS, Dr. Lothar Theodor Lemper. Die Podiumsdiskussion moderierte der Kuratoriumsvorsitzende der Otto Benecke Stiftung e.V., Eberhard Diepgen.  

Hier geht es zur >>Projektseite

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de