Die BESTen tagten in Berlin

Vom 14. bis 16. Juli 2017 tagten 29 Betreuerstudierende des Hochschulprogramms (BEST) der OBS in Berlin. Nach Berichten der einzelnen Hochschulgruppen widmeten sich die BESTen den Zielsetzungen des Hochschulprogramms und deren Umsetzung. Aufgeteilt in vier Gruppen machten sich die Teilnehmenden Gedanken über künftige Herausforderungen des Hochschulprogramms, die Aufgabenbereiche der Betreuerstudierenden und den Aufbau eines OBS-Alumni-Netzwerks. Im offenen Plenum wurden die Ideen ausgetauscht.

Es ging um

  • die Verbesserung der Zusammenarbeit mit den Vertrauensdozenten,
  • die Entwicklung der Zusammenarbeit mit den Bildungsberatern und anderen Akteuren,
  • die Entwicklung eines Handbuches von Peer-to-peer-Angeboten und
  • die Chancen der Migration.

Mittelfristig wurde die Produktion eines gemeinsamen Vorstellungsvideos, die Präsentation regelmäßiger Erfolgsstorys sowie die Gründung einer XING-Gruppe als Austauschplattform im Rahmen eines Alumni-Netzwerkes anvisiert.

Abgerundet wurde die Tagung durch Besuche politischer, historischer, kunstgeschichtlicher und sozialpolitischer Stätten in Berlin unter fachkundiger Begleitung.

Der Besuch des Abgeordnetenhauses bot unter anderem Gelegenheit, die föderale Struktur Deutschlands und die Aufgabenverteilungen zwischen Bund und Ländern darzustellen – illustriert an den Beispielen von Aufnahmeverfahren und Integration.

Die Tagung wurde organisiert von Jochen Welt, dem ehemaligen Geschäftsführer der OBS, und Salim Bölükbasi, dem Projektleiter Foren und Veranstaltungsmanagement der OBS.

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105 - 107
53175 Bonn

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de