Alumni-Netzwerk

Ein Alumni-Netzwerk ist derzeit im Aufbau.

Ehemalige und Interessierte können sich unter ………………………………………… melden und erhalten dann Einladungen zu Arbeitssitzungen und Veranstaltungen.

In den vergangenen Jahren gab es zwei bekannte Initiativen zur Gründung eines solchen Netzwerkes: So wurde im August 2002 der OBS-Absolventen e.V. (OBS-A) gegründet. Ein Verein der ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie der Freunde und Förderer der OBS. Ebenfalls existiert bei Xing - in den sozialen Medien – eine von der Idee her recht anspruchsvolle Alumni-Gruppe.

Das jetzt im Aufbau befindliche Alumni-Netzwerk ist ein Angebot sowohl für ehemalige Absolventen verschiedenster OBS-Angebote, aktuell Teilnehmende, aber auch für die OBS und die dort handelnden Akteure sowie für die Gesamtgesellschaft.

Mit Blick auf folgende, erweiterbare Punkte, die als Arbeitselemente des Alumni-Netzwerkes betrachtet werden, bietet ein Alumni-Netzwerk eine multiple Win-Win-Situation:

  • Identifikation der OBS als Denkfabrik für Integrations- und Qualifikationsarbeit.
  • Unterstützung der laufenden Aktivitäten der OBS mit Kenntnissen, Erfahrungen und materiellen Hilfen.
  • Formelle und informelle Lobby-Arbeit für die Organisation und Arbeit der OBS.
  • Erfahrungsaustausch ehemaliger Absolventen.
  • Beratungsangebote ehemaliger Absolventen zu praxisrelevanten Themen für Ehemalige und Starter.
  • Organisation von Job-Börsen für Migranten.
  • Patenschaften für OBS-Hochschulgruppen.
  • Patenschaften für einzelne Studierende (z.B. Hochform u.a.).
  • Sammlung und Publikation von Migrations-/Integrations- Erfolgsgeschichten.
  • Aktive Medienarbeit zu Erfolgsgeschichten – zentral und dezentral.
  • Praktikumsbörsen für Starter.
  • Informeller Alumni-Stammtisch – dezentral – von Ehemaligen und Startern.
  • Mitwirkung an Konzepten, Programmen und Veranstaltungen – zentral und dezentral.
  • Auslobung eines Förderpreises (erfolgreiche Integration, Qualifizierung, Engagement).
  • Interessenvertretung zu gesellschaftspolitischen, insbesondere migrationspolitischen Themen.

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105 - 107
53175 Bonn

Ansprechpartner

Norman Althaus
E-Mail:>> Norman Althaus
Tel.: 0228 8163 -421

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de