Tätigkeitsfelder

Die OBS führt seit rund 50 Jahren Programme und Projekte zur Integration und zur Aus- und Weiterbildung junger Migrantinnen und Migranten durch. Sie fördert den Fachkräfte- und Jugendaustausch. Sie fördert Jugendliche und Erwachsenen bei der Suche nach Praktika, Ausbildungs- und Arbeitsstellen. Sie hilft zugewanderten Eltern, die Potenziale ihrer Kinder zu fördern und ihnen bessere Bildungschancen zu eröffnen. International engagiert sich die OBS insbesondere für ethnische Minderheiten in mittel- und osteuropäischen Ländern. Fast eine halbe Million Teilnehmende haben bisher von den Angeboten der OBS profitiert.

Tätigkeitsfelder der OBS

  • Förderung von zugewanderten Studienbewerberinnen und -bewerbern, Studierenden und zugewanderten Akademikerinnen und Akademikern,
  • Berufsorientierung, Ausbildungsplanung, Ausbildungsvermittlung,
  • Eingliederungs- und Integrationsprogramme,
  • Vorbereitungskurse zum Erwerb der Hochschulreife,
  • Intensivsprachkurse,
  • berufliche Fortbildungen sowie Ergänzungsstudien,
  • Gewährung von Ausbildungsbeihilfen,
  • gesellschaftliche und politische Orientierung,
  • Förderung des Zusammenlebens von Einheinmischen und Zugewanderten,
  • Fort- und Weiterbildungen für Mirgantenorganisationen in Deutschland und für Organisationen ethnischer Minderheiten in mittel- und osteuropäischen Ländern,
  • Radikalismusprävention,
  • Fachtagungen und Foren, Publikationen, Schriftenreihe

Kontakt:

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105 - 107
53175 Bonn

 

Tel.: 0228 8163 -0
Fax: 0228 8163 -400 
>>E-Mail: OBS e.V.

Zertifiziert nach AZAV

Zulassungsnummer:
376950 AZAV

FORUM MIGRATION

Das 22. FORUM MIGRATION findet am 30.11.2017 im Post Tower Bonn statt. Weitere Informationen folgen.

Berufswahl mit System

Was interessiert mich? Was kann ich? Welche Berufe passen zu mir? Mit dem von der OBS entwickelten Programm >>Berufswahl mit System kann man das leicht herausfinden.
Das Programm steht Ihnen auch als >>App zur Verfügung.

Aktuell: IQ Netzwerk Berlin

Inwiefern sich die Beratung geflüchteter Fachkräfte von der Beratung anderer internationaler Fachkräfte unterscheidet, beschreibt die Otto Benecke Stiftung e.V. gemeinsam mit dem Türkischen Bund in Berlin-Brandenburg e.V. im aktuellen Newsletter des Berliner Integrationsbeauftragten: >>Berlin International 6/17, Nummer 144, S.9-10.

Start des Modellprojektes "Gemeinsam in die Ausbildung" (GIDA) , veröffentlicht am 30.1.2017