Gemeinsam in die Ausbildung (GidA)

„Gemeinsam in die Ausbildung“ (GidA) ist ein Modellprojekt im Ausbildungsbereich, das die Otto Benecke Stiftung e.V. in Kooperation mit Bildungszentren des Handwerks in Duisburg, Recklinghausen und Gera (bis 31.12.2018) nach dem ganzheitlichen Ansatz „Alles aus einer Hand und unter einem Dach“ in unterschiedlichen regionalwirtschaftlichen Kontexten seit November 2016 erprobt. Zuwendungsgeber ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Deutsche Jugendliche ohne Erstausbildung und junge Geflüchtete bereiten sich mit Unterstützung der Projektpartner gemeinsam auf eine Ausbildung im Handwerk vor. Schulunterricht inklusive Sprachkurs und tägliche Praxis in der Lehrwerkstatt schaffen die Voraussetzungen für eine gelingende Berufsausbildung.

„Alles aus einer Hand und unter einem Dach“

Bei der Projektumsetzung kommt den Bildungszentren des Handwerks eine zentrale Rolle zu. Als Akteure werden sie dazu befähigt, das reguläre Nacheinander von Sprachkursen, Integrationsangeboten und Berufsqualifizierung bei unterschiedlichen Trägern zugunsten eines produktiven Nebeneinanders dieser Maßnahmen zu überwinden. Mit diesem Ansatz wird im Besonderen ein zentrales Anliegen der kleinen und mittleren Betriebe (KMU) im Kontext ihrer Bemühungen zur Fachkräftesicherung aufgegriffen und ein konkreter Beitrag zur Überwindung der unterschiedlich gelagerten Rekrutierungs- und Fachkräfteproblematiken geleistet.

„Ausbildungsvorbereitung und flankierende Ausbildungsbegleitung“

Das Projekt fokussiert die passgenaue Vermittlung in eine duale Berufsausbildung bei den Handwerksbetrieben vor Ort. Dazu umfassen die Umsetzungsschritte des integrierten Maßnahmenkonzeptes bereits die Vorauswahl geeigneter Teilnehmenden und reichen bis zur Nachbetreuung während der Ausbildung. Die Betriebe und Auszubildenden werden während der Ausbildungszeit begleitet und durch flankierende Angebote unterstützt, was folglich den Ausbildungserfolg deutlich befördert und Ausbildungsabbrüche signifikant reduziert. Mit Folgebewilligung seit dem Jahr 2019 erfolgt die weitere Ausbildungsbegleitung der zumeist jungen Geflüchteten und benachteiligten jungen Menschen bis zum Erwerb des Ausbildungsabschlusses an den Projektstandorten Duisburg und Recklinghausen.

Projektpartner

Gemeinsam in die Ausbildung (GidA) ist ein Modellprojekt der Otto Benecke Stiftung e.V., das in Kooperation mit der KH Qualifizierungs- und Vermittlungs-GmbH der Kreishandwerkerschaft Duisburg, und dem Schulungs- und Servicezentrum Vest GmbH Recklinghausen im Rahmen einer Folgeförderung im Zeitraum von 01.01.2019 bis 31.12.2021 durchgeführt wird.

Das Projekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.  

Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
An Groß St. Martin 2
50667 Köln

Ansprechpersonen

Dr. Stefan Metzger (in Elternzeit)
Referatsleitung Migration & Qualifizierung
Tel.: 0228 8163-212
E-Mail: Stefan.Metzger@obs-ev.de

Dominik Dres
Projektleiter
Tel.: 0221 2724399-16
E-Mail: Dominik.Dres@obs-ev.de

 

Schlussbericht

Video

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de