Nach erfolgreicher Qualifizierung wurde gefeiert

„Jetzt habe ich ein Bewusstsein für den Arbeitsmarkt von Ingenieuren und bin bereit, mich um eine Stelle zu bewerben“. „Das Programm hat mir Mut gemacht“ – 17 Teilnehmende erhielten ihr Abschlusszertifikat für die erfolgreiche Teilnahme an der Qualifizierungsmaßnahme „Berufsbezogenes interkulturelles Arbeitsmarktcoaching/Ingenieurwesen" im Rahmen des Projekts „IQ Netzwerk NRW". Zum Abschluss der Maßnahme und Zertifikatsübergabe trafen sich alle zu einem kleinen Grillfest im Park.

Um ihre Chancen auf dem hiesigen Arbeitsmarkt zu erhöhen, analysierten die Teilnehmenden im zehnwöchigen Training ihre Berufspraxis und informierten sich über mögliche individuelle Einstiegswege in ingenieurtechnische Tätigkeitsfelder. Gleichzeitig lernte die Gruppe in praxisnahen Unterrichtseinheiten gängige Regelwerke fairer Integration, Arbeitnehmerrechte sowie das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz kennen. Dabei erweiterten die 17 Teilnehmenden im Alter von 26-55 Jahren, aus Bulgarien, dem Irak, dem Iran, Jordanien, Griechenland, Rumänien, Russland, Spanien, Syrien und der Türkei ihre interkulturellen und kommunikativen Kompetenzen.

Die Teilnehmenden besuchten Fachmessen in Bonn, Düsseldorf und Köln, sprachen mit vielen Unternehmen und informierten sich beim VDI Recruiting Tag über aktuelle Herausforderungen und technische Trends: Wie können technische Entwicklungen einen Beitrag zum nachhaltigen Umweltschutz fördern? Welche Talente werden im Unternehmen gesucht? Welche Qualifikationen und Fähigkeiten sollte man mitbringen? Wie gestaltet sich der Bewerbungsprozess? Wie glänze ich im Vorstellungsgespräch?
Immer wieder reflektierte die Gruppe ihre Erwartungshaltungen und Verhaltensweisen in Rollenspielen und Kleingruppenarbeit.

Ihre Fachexpertise aus den Fachrichtungen Chemieingenieurwesen, Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik, Bauingenieurwesen, Nachrichten- und Kommunikationstechnik, Werkstofftechnik, Maschinenbau, Mechatronik und Robotertechnik sowie Systemtechnik nutzen die Ingenieurinnen und Ingenieure zum interdisziplinären Wissenstransfer und gegenseitigen Austausch.

„Ich bin so froh, an diesem Kurs teilgenommen zu haben, das war die beste Entscheidung“. „Ich habe hier so viel über die Arbeitskultur, meine Einstiegschancen und den Bewerbungsprozess gelernt. Ich fühle mich sehr gut vorbereitet“. „Solch einen Kurs speziell für Ingenieurinnen und Ingenieure habe ich mir gewünscht“. Mit diesen Worten bedankten sich die Teilnehmenden bei den Dozentinnen während eines abschließenden Grillfestes in der Rheinaue.

Informationen zu weiteren Angeboten des IQ Netzwerk NRW finden Sie hier.

Das Förderprogramm IQ (Integration durch Qualifizierung) zur beruflichen Integration von zugewanderten Akademikerinnen und Akademikern wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Contact

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de