Dozententagung in Köln

Vom 8.-9. Oktober 2021 fand die Dozententagung der OBS in Köln im Rahmen des „Seminarprogramms“ als Präsenzveranstaltung statt. Das zweitägige Programm bot in diesem Jahr einige Abwechslung, was – besonders hinsichtlich der längeren Corona-bedingten Veranstaltungspause – auf aktive Beteiligung und reges Interesse aller Teilnehmenden stieß.

Eröffnet wurde die Tagung mit einer Lesung der beiden Autoren Wael Kayyali und Abdulrahman Alasaad, Gewinner des Schreibwettbewerbs im Rahmen des „InTouch-Programms“ der Universität Wuppertal. Ihre Texte spiegelten die vielen Schwierigkeiten beim Ankommen in Deutschland wider und unternahmen den eindrücklichen Versuch, Sehnsucht nach Heimat in Sprache zu verwandeln. Sie boten den aus Sicht der Teilnehmenden beizeiten wichtigen Perspektivwechsel auf das eigene Land und die Bedeutung einer offenen Gesellschaft. Der gelungene Auftakt brachte in einer anschließenden Diskussionsrunde biographische Hintergründe und die Bedeutung des Studiums für beide Autoren und den anwesenden BEST-Studenten, Mohamed Al Hussein, zusammen.

In diesem Zusammenhang sind auch die Ziele des Seminarprogramms der OBS zu fassen: Die Kursangebote vermitteln Schlüsselqualifikationen für den Einstieg in das Studium, lehren fachspezifische Vorkenntnisse und fördern den Austausch der Teilnehmenden. Das Dozententeam der OBS hat hierbei langjährige Erfahrungen, die auf der Tagung gemeinsam reflektiert wurden. Aspekte wie die Bedeutung der Zusammenarbeit mit der OBS-Zielgruppe, niedrigschwelliger Angebote, des Mehrwerts von Präsenztreffen und des Fokus auf weibliche Teilnehmende standen im Vordergrund. Dass das Seminarprogramm nicht nur für den Einstieg in das Studium, sondern auch zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe und Orientierung in der Arbeitswelt dient, wurde abschließend herausgestellt. Wir danken allen Teilnehmenden für den intensiven Austausch und freuen uns auf ein Wiedersehen in 2022!

Haben Sie Fragen zum Seminarprogramm der OBS?

Weitere Informationen zum Schreibprogramm der Universität Wuppertal finden Sie hier

 

Negativität hat sich in Positivität

Zweifel in Zuversicht

Trauer in Freude verwandelt.

Sogar das Exil wurde zum Ziel.

Abdulrahman Alasaad


Kontakt

Otto Benecke Stiftung e.V.
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn

Otto Benecke Stiftung e.V. | Kennedyallee 105-107 | 53175 Bonn | Tel: 02 28 / 81 63-0 | mail: post@obs-ev.de